HOME
G. D. ANZIEHUNG
GLAUBENSSÄTZE
MANIFESTIEREN
DANKBARKEIT
GLÜCKlichSEIN
GELDENERGIE
AFFIRMATIONEN
KONTAKT
IMPRESSUM

 

DANKE ist der schönste GeDANKE

Es ist nicht immer einfach, DANKbar zu sein, wenn Misserfolge sich häufen, wenn uns das Glück ‚scheinbar’ verlassen hat.
Doch DANKbarkeit, Glück und Erfolg hängen von Grund auf zusammen – sind EINS.

DANKbarkeit ist der Schlüssel zum GLÜCK !!!

Dankbarkeit ist die intensivste Form positiven Denkens – positiver Suggestion, denn DANKbarkeit setzt nichts als selbstverständlich voraus.
Machen wir uns bewusst, für was wir alles DANKbar sein können, erleben wir augenblicklich FREUDE und ZUFRIEDENHEIT !
DANKbarkeit fühlt sich immer gut an und lässt uns somit ‚scheinbar’ schlimme Situationen in einem anderen Licht sehen und erkennen was wirklich ist.

Wofür können wir DANKbar sein?
Für ALLES, was auf guten wie schlechten Tagen wächst.

- Gott für all seine/ihre Geschenke und den freien Willen
- uns selbst, für das, was wir sind
- unserem Körper, der uns ein Tempel ist
- dem Dach über dem Kopf und dem Essen auf dem Tisch
- die Kleidung, die uns schützt
- ein Lächeln, welches uns in der Menge begegnet
- den Menschen, die bei uns sind
- den Vögeln, die uns ihr Lied singen
- den Blumen, die sich uns in ihrer ganzen Farbenpracht zeigen
- der Sonne und dem Wasser, die uns nähren

aber auch

- den Erfahrungen, die uns lehren
- den Menschen, die uns den Spiegel vorhalten
- den Situationen, in denen wir an unsere ‚scheinbaren’ Grenzen kommen
- der Krankheit, die uns zeigt, was wir in unserem Leben ändern sollten
- und und und … !

Wofür bist du dankbar?
Nimm Dir ein schönes Heft/Buch und schreibe auf, wofür Du DANKbar bist – immer, wenn Dir etwas einfällt. In Momenten der Trübsal lies ein wenig in Deinem Tagebuch der DANKbarkeit und Deine Stimmung wird sich erhellen und Dir Kraft für Deinen weiteren Weg schenken.

Lass andere Menschen an Deinen GeDANKEn teilhaben und ihnen hilfreich sein: zum ONLINE-TAGEBUCH

Hier noch eine DANKbarkeitsübung zum Glücklich sein:

1. Nimm Dir nur 10 Minuten Zeit (am Besten Morgens)
2. Setze Dich entspannt vor ein Blatt Papier oder Dein DANKbarkeits-Tagebuch
3. Frage Dich nun, wofür Du dankbar bist in Deinem Leben
4. Schreibe alles auf, was Dir einfällt
5. Schreibe in kompletten Sätzen “Ich bin dankbar für ......”
6. Lese Deine Sätze noch einmal und "fühle", wie es Dir jetzt geht

Du wirst merken, dass Dich ein Glücksgefühl durchströmt.

Was ist passiert?
In diesen 10 Minuten hatte Dein Gehirn keine andere Möglichkeit, als sich mit Deiner Frage "Wofür bin ich DANKbar?" zu beschäftigen und Antworten darauf zu liefern. Du hast in dieser Zeit nichts anderem einen Raum gegeben und nur "glückliche" Impulse gesendet und empfangen.
Du hast damit eine Grundlage für einen guten Tag "geschaffen"!
Tipp: Sollte sich im Laufe des Tages ein ungutes Gefühl einschleichen, mache mental eine kurze DANKbarkeitsübung.

DANKbarkeit und das Gesetz der Anziehung
Das Gesetz der Anziehung bewirkt, dass man das bekommt was man denkt und fühlt - positiv wie negativ.
Wenn ich also "glücklich bin" und "positiv denke", erhalte ich "GLÜCKlichSEIN" und "POSITIVES".
Positive Gefühle sind sehr machtvoll und senden starke Impulse aus, die genau so machtvoll reflektiert werden.

Zweifel
Negative GeDANKEn durchkreuzen am Anfang immer wieder unser SEIN:
"Das funktioniert sowieso nicht" - "Ich kann das nicht" - "Ich glaube nicht daran" ...
Mache die Übung trotzdem! Mit der Zeit verschwinden diese negativen GeDANKEn, denn Du hast bald "Beweise", dass es funktioniert und mehr, wofür Du DANKbar SEIN kannst.
Vielleicht denkst Du auch "Da ist nichts, wofür ich dankbar sein könnte", glaube mir, da ist eine Menge! Du hast es nur im Laufe der "schlimmen" Zeiten vergessen. Gehe in Dich und Du findest Situationen in denen Du gelächelst oder gar in großer Freude warst.

Zum Thema DANKbarkeit siehe auch: www.eddanima.net/dankbarkeit

 

| TOP |

Haftungsausschluss